Bleeding for Oslo

Wir schwitzen nicht nur für unser Ziel an der Weltmeisterschaft teilzunehmen, nein, wir bluten auch dafür.

Während andere Menschen noch im warmen Bett kuschelten, machten sich  vergangenen Samstag vier tapfere Akrobaten auf den Weg durch die Kälte hin zum Uniklinikum um ihr Blut zu lassen: Annika, Lisa, Olga und Markus waren Blutspenden. Gemeinsam war das Ganze nur halb so schlimm und die vier konnten nebeneinander auf den Liegen quatschen und neue Pläne für die Akrobatik schmieden, während ihnen das Blut abgezapft wurde.

Das für das Spenden erhaltene Geld spendeten die vier wiederum in unsere Mannschaftskasse. Damit wurden mit einer Aktion gleich zwei gute Zwecke unterstützt: Blut für das Uniklinikum und für ein Mitglied von uns sind die Kosten für den Transfer vom Flughafen zum Sportlerdorf gedeckt.

# Go for Oslo!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.